Presse

"Seine Angebetete Dorothy gibt die flott-forsche Mezzosopranistin Iuliia Tarasova. Auch dieses Paar harmoniert stimmlich prächtig, [...]" (musicalzentrale.de 16.11.2021) Landestheater Neustrelitz - "Blondinen bevorzugt"

"Den coolen, gesanglich und spielerisch nicht minder überzeugenden Kontrapunkt setzt Iuliia Tarasova als ihre Freundin Dorothy, die aus reinem Spaß mit Männern spielt." (Nordkurier 16.11.2021) Landestheater Neustrelitz - "Blondinen bevorzugt"

 

"Die entflammte Leidenschaft des durch Zurückweisung erzürnten Zauberwesens gestaltet Iuliia Tarasova mit solcher Intensität, dass das Märchen beinahe auch „Dämonia“ heißen könnte." (Nordkurier 27.09.2021) Landestheater Neustrelitz - "Dornröschen"

"Trotz betörender vokaler Kurzsprints hat […] in der Titelpartie wenig Siegchancen in der Publikumsgunst neben Iuliia Tarasova, die Dämonia als etwas tiefer gelegene, aber nicht minder eisglitzernde Sopran-Alternative zur Königin der Nacht nützt." (26.09.2021 nmz - neue musikzeitung) Landestheater Neustrelitz - "Dornröschen"

 

“... und vor allem Iuliia Tarasova als Beatrice. Sie war ein Wirbelwind auf der Bühne, gesanglich stets auf der Höhe und schauspielerisch hinreißend” (Lübecker Nachrichten)

 

..Die junge Iuliia Tarasova gestaltete die acht Lieder des Zyklus „Frauenliebe und Leben“ mit Bedacht und Überlegung. Die Bandbreite der Gefühle reicht von tiefstem Liebesglück bis zu finsterer Verzweiflung, all dies konnte die junge Sängerin vermitteln... und wieder begeisterte Iuliia Tarasova durch ihre klare, in der Tiefe sichere und in der Höhe leuchtende Stimme“ (Lübecker Nachrichten)

 

„Aber von hoher Gesangskunst verstanden ausbildungsgemäß ... und Iuliia Tarasova mehr. Sie war als Seeschlange eine nass gewordene Königin der Nacht, ebenso schillernd“ (unser-luebeck.de)